Seite auswählen

Gedenkstätte Buchenwald

„Gedenken braucht Wissen“, unter diesem Grundsatz wird mit historischen Gebäuden, Denkmälern, Fotos, Erinnerungsberichten, Fundstücken sowie Relikten aus der Lagerzeit an die damaligen Verbrechen erinnert. Heute gibt es vier Dauerausstellungen zu besichtigen, welche von diversen Sonder- und Wanderausstellungen ergänzt werden. Desweiteren werden vielfältige pädagogische Programme angeboten, die sich an Einzelpersonen sowie Gruppen richten.

„Ein Gedenkstättenbesuch soll nicht affirmativ gängige Geschichtsbilder stützen oder allgemeine Betroffenheit auslösen, sondern vermeintliche Gewissheiten in Frage stellen und damit zum Nachdenken sowie zur Auseinandersetzung des Einzelnen mit Geschichte und Gegenwart anregen.“ (Quelle: Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora)

Bildungsarbeit an der Gedenkstätte
Pädagogische Programme für Schulklassen & Gruppen

Weitere Informationen